Dauerschwindel nach Chemotherapie... :'-(

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Annamaus77
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2014, 15:01

Dauerschwindel nach Chemotherapie... :'-(

Beitrag: #33907 Annamaus77
19.10.2014, 15:15

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte im August meine letzte Chemo, wegen einer Brustkrebserkrankung.
Seitdem geht's mir immer schlechter.

Angefangen hat es mit einem Kopfdruck auf Nasenflügel, Nase, Wangen, Augen und Ohren. Die Benommenheit und den Schwindel konnte ich durch Sprechen oder Kauen auslösen. Es taten auch alle Zähne weh.

Mittlerweile ist es so, das die Benommenheit und der Schwindel sofort nach dem Aufstehen und bei Bewegung ausgelöst werden. Umso mehr ich mich bewege, umso schlimmer. Lege ich mich hin, bessert sich das Ganze. Ich verspüre im Sitzen oder Stehen auch immer noch einen Druck im Nacken bis ins Gesicht. Es spannt dann doll im Gesicht, als würde sich die Muskulatur verspannten. Mein Gesicht fühlt sich dann pelzig wie eingeschlafen an.

Das alles nimmt mir nach dieser Krebserkrankung so meine Lebensqualität. Ich bin nervlich am Ende, ich kann doch nicht nur liegen... die Ärzte tappen im Dunkeln, es wird auch nicht als normale Nebenwirkungen der Chemotherapie gesehen. Es wurde ein MRT vom Kopf gemacht: dabei wurde eine Mikroangiopathie festgestellt. Eine Durchblutungsstörung der kleinen Gefäße, ob diese Störung meine Symptome auslöst, konnte mir kein Arzt beantworten... einige sagten “eher nicht“... Ich nehme auch schon lange Blutgerinnungshemmer, da ich eine Gerinnungsstörung habe.

Weitere Symptome sind, eine viel zu hohe Herzfrequenz im Stehen und in Bewegung. Herzecho war wohl ok...

Ich würde mich über Antworten von euch freuen...

Liebe Grüße
von einer verzweifelten Annamaus

Mellinda

Beitrag: #33935 Mellinda
31.10.2014, 07:46

Hallo Annamaus,

ich kann nur von mir erzählen.
Mir ging es nach einer OP so, dass ich aufgewacht bin, und mir nur noch schwindlig war.
Das könnte mit Angst etwas zu tun gehabt haben, oder ich habe die Narkose nicht vertragen.
Da ich bis jetzt keine weitere OP hatte, kann ich also rückblickend nicht sagen, was der Auslöser war.
Schwindelattacken hatte ich damals schon oft, aber der Dauerschwindel blieb seit dieser OP. Jahrelang war ich auf der Suche, weil es einfach nicht besser wurde. Ich weiß jetzt gar nicht mehr genau, wie ich die Ursache fand. Aber ich fand sie. Du kannst das ja hier unter meinem Namen nachlesen wenn du möchtest.
Diese Ursachen waren Lebensmittel-Unverträglichkeiten, Histamin- und Fructose-Unverträglichkeit.
Und klar, die Angst kommt noch dazu, wenn der Schwindel nicht aufhört.
Mein Sohn hat mir damals mal ein Buch geschenkt. Kann mich jetzt nicht erinnern was für eins das war, aber einen Satz hat mir damals geholfen, zu testen, auf welche Lebensmittel ich reagiere. Der hieß in etwa so:" Wenn du wissen willst, welche Lebensmittel du nicht verträgst, messe vor und nach Einnahme eines Lebensmittel deinen Puls." Ist der Puls um 10 und mehr nach Einnahme des Lebensmittel erhöht, dann wird es nicht vertragen." Und so war es auch.
Auch Histamin kann Dauerschwindel auslösen. Gerade beim gehen und laufen.
Weiß jetzt nicht, ob dir das was hilft, liebe Annamaus.
Wenn ich mal über die Stränge schlage, und das tue ich zur Zeit oft, dann ist mir halt schwindlig. Das Schöne daran ist, dass da keine Angst mehr ist. Das hat sich total beruhigt. Auch beschäftige ich mich überhaupt nicht mehr mit diesem Thema. Ich finde das macht alles nur noch schlimmer. Man steigert sich da so rein, das erhöht meiner Meinung nach das Gefühl, dass es nie besser wird. Es ist wie in einem Hamsterrad zu sitzen.:wink:
Ich wünsche dir alles Gute, und natürlich auch allen anderen, die noch unter Schwindel leiden.
Herzliche Grüsse Mellinda

Kiwi14
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2017, 14:53

Re: Dauerschwindel nach Chemotherapie... :'-(

Beitrag: #36988 Kiwi14
27.06.2017, 15:10

Hallo AnnaMaus,
Ich wollte Dich mal fragen ob du etwas gefunden hast was Deine Symptome gelindert hat. Habe nach Chemo in etwa die gleichen Probleme und schon sehr verzweifelt weil die Ärzte nicht helfen können.
Danke für einen Rat.
Grüße von Kiwi


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste