Schwindel! Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Heidschi
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2015, 10:36

Schwindel! Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter

Beitrag: #34878 Heidschi
21.05.2015, 11:03

Hallo,
ich bin 24 Jahre alt und leide seit 1 1/2 Jahren an einem phobischen Schwankschwindel-zumindest dachte ich es bis heute.
Meine neue Definition lautet Benommenheitsschwindel,
24 Stunden ein schwummern in den Augen, enorme Seh-und Wahrnehmungsstörungen, Blick wie durch eine Glasscheibe,-ect...
Bisher kam ich damit gut zurecht, aber seit 5 Tagen mit dem Auftreten einer blöden Erkältung erlebe ich nun die Hölle auf Erden.
Mittlerweile halte ich diesen Druck im Kopf und den Schwindel der den kompletten Körper einnimmt,nur noch im Liegen aus
-komplett Beschwerdefrei nur wenn ich auf dem Bauch liege.
Meine Augen drücken als hätte ich 3Tage lang nicht geschlafen und nun ist meine Geduld auch erneut am Ende.
Durch eine Angsterkrankung trau ich mir natürlich mittlerweile gar nichts mehr zu-der Gang zum Allgemeinarzt wo man wahrscheinlich noch 2 Stunden warten darf,ist unmöglich.
HNO alles ok, Blutdruck ist immer etwas niedrig, komme aber zurecht wenn es nicht wie gestern ist mit dem Wert 95 zu 55...
War auch schon mal bei nem Orthopäden der alles gut durchknackte, aber half nicht...dennoch werde ich das Gefühl nicht los,es könne doch etwas mit dem Nacken zu tun haben. Bin schon immer enorm angespannt und verspüre auch arge Schmerzen...
Nur was kann ich tun?
Ich liege hier und komm nicht mehr hoch....
Kann man deswegen einen Krankenwagen rufen der einem zu nem Spezialisten fährt?
Fachärzte nehmen einen ja nicht spontan in Behandlung...
Gibt es irgendwelche Möglichkeiten Hilfe zu erhalten ohne Tagelang warten zu müssen bis es ein wenig besser ist damit man wieder laufen kann ohne umzukippen? Ich bin am Ende mit den Nerven


:roll:
das Schweigen ist der lauteste Schrei

ALSOU
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2015, 15:48
Wohnort: nrw

hi

Beitrag: #34886 ALSOU
25.05.2015, 16:24

ich habe dir eine privatnachricht geschickt.

Alex.80
Beiträge: 58
Registriert: 18.01.2014, 11:36

Beitrag: #34911 Alex.80
03.06.2015, 13:38

Wenn man eh schon Schwindelbeschwerden hat und dann nochwas dazu kommt was den Körper zusätzlich irritiert kann das schon mal üble Symptome produzieren. Versuch doch mal ne Schwindelambulanz, die können dir evtl. weiter helfen.

Heidschi
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2015, 10:36

Beitrag: #34915 Heidschi
03.06.2015, 20:35

Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Ich war beim Arzt und er redete es leider runter.
Natürlich ist mir bewusst,dass niedriger Blutdruck besser ist als hoher und natürlich weiß ich auch,dass es lange dauert ehe sich solche "chronischen" Beschwerden legen...allerdings wird es als harmlos herunter geredet,- ich solle ja Ausdauersport betreiben ect...wie denn bitteschön? ^^
Habe einen Termin beim Augenarzt in 2 Wochen und eine Überweisung zum Orthopäden,mehr war beim Hausarztbesuch leider nicht drin.
Meine Erkältung ist gott sei dank besser geworden,-Nasennebenhöhlenentzündung macht leider noch etwas zu schaffen.
Nun ist dieser Dauerschwindel wieder etwas erträglicher,allerdings kommen spontan immer mal wieder seltsame Aussetzer,-als ob der Herzschlag 1y aus bliebe,milisekunden Bild weg und dann wieder ok ?! seltsam...
das Schweigen ist der lauteste Schrei

fedrats
Beiträge: 3
Registriert: 27.06.2015, 16:32

Nur nicht unterkriegen lassen

Beitrag: #34936 fedrats
27.06.2015, 16:56

Hallo,
ich hoffe es geht dir wieder besser. Das was du schreibst erinnert mich an mich.
Die Ärzte wollen keine Patienten mit Schwindel denn das kostet viel Zeit.
Man muss versuchen den richtigen Arzt zu finden.
Zu niedriger Blutdruck war bei mir auch, dann habe ich immer viel Kaffee und Cola getrunken und der Schwindel ist darauf schlimmer geworden, das war genau das falsche. Jetzt trinke ich nichts mehr was anregt und es ist schon besser.


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste