Vollnarkose bei Zahn-OP

Zähne, Kiefer, Aphten...

Zähne gehören zu den Körperteilen, die man am liebsten gar nicht spürt, die sollen nur ihre Arbeit tun, nämlich fest zubeissen und malmen.

Moderator: Moderatoren

Frollein Spirit
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2015, 17:13

Vollnarkose bei Zahn-OP

Beitrag: #35546 Frollein Spirit
10.12.2015, 16:00

Erstmal vorab.
Ich hatte in den Jahren zwischen Kindes und frühem Erwachsenenalter keinerlei Probleme mit dem Zahnarztbesuch. Egal ob Spritzen, bohren oder Zahn ziehen....wie ein Champion. Nur hat sich über die Jahre eine immer größer werdende Angst in mir breit gemacht....welche sich mittlerweile zu einer richtig tiefsitzenden Panik gemausert hat. Nun werde ich demnächst mal wieder hinmüssen, da ich 7 kleine "Baustellen" habe. Hinzu kommen noch Zahnreinigung und anschliessendes Bleaching. Und ich drücke mich so gut ich kann, vor diesem Tag...und irgendwann kam ich auf die Idee, mich in Vollnarkose legen zu lassen, anstatt ein Angst-Armageddon über mich ergehen lassen zu müssen. Nun zur Frage: Hat das bereits jemand hinter sich gebracht? Die Risiken einer Vollnarkose sind mir bestens bekannt...und andere Methoden, wie Lachgas,etc. verlieren bei mir anscheinend zu schnell an Wirkung. Mich würden zum einen Erfahrungsberichte, und zum anderen der Kostenpunkt interessieren.

Ich mach schon mal einen höflichen Knicks für Eure Antworten. :oops:
Maike

Udo
Moderator
Beiträge: 4468
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: #35547 Udo
12.12.2015, 00:23

Es gibt ja Zahnärzte, die auch eine Behandlung im Dämmerschlaf bzw. Analgosedierung anbieten.
Da schläft man mehr oder weniger tief ein, und wenn man aufwacht, ist alles vorbei. Kein Stress etc, meistens kann man sich auch gar nicht an die Behandlung erinnern.

Näheres unter http://www.100-gesundheitstipps.de/pani ... inden.html
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Kleiner Elefant
Beiträge: 225
Registriert: 07.11.2014, 22:13
Wohnort: Baden - Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag: #35548 Kleiner Elefant
12.12.2015, 16:43

Ich bin Angstpatientin, sobald mein Zahnarzt nur an die Spritze DENKT^^.
Ich habe mir dann einen Igelball mitgenommen, den ich knete wie eine Irre. Außerdem habe ich ihn gebeten, mir während der Behandlung das Ohr abzukauen und irgendwas zu erzählen.
Und mittlerweile brauche ich das gar nicht mehr, weil mein Zahnarzt erstens super spritzen kann, und zweitens, weil da Vertrauen entstanden ist.
Vielleicht kann das auch etwas entlasten?
Kleine Elefanten gibt's eigentlich gar keine.
Es sind in ihrem Innern immer große Elefanten.

Frollein Spirit
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2015, 17:13

Beitrag: #35557 Frollein Spirit
14.12.2015, 11:55

Oh Mann, das klingt alles sehr vertraut....wobei ich den Igelball wahrscheinlich in seine Atome zerlegen würde (Das arme Ding). Danke @Udo für den Link. Werde ich mir gleich mal ansehen. Allerdings glaube ich, dass das in meinem Falle zu kurzfristig ist...ganz links, unten,letzter Beisser meldet sich seit 2 Tagen...zwar nur ganz leicht, aber wir wissen ja alle, wie schnell das in nicht aufhören-wollenden Schmerz münden kann.

Tinaaa
Beiträge: 17
Registriert: 10.04.2015, 15:48

Beitrag: #35573 Tinaaa
16.12.2015, 12:48

Also ich habe mir damals alle vier Weißheitszähne per Vollnarkose ziehen lassen. Das wurde in einer Privatklink gemacht und die Vollnarkose hat mich knapp 250 Euro gekostet. Konnte dann halt knapp ne Woche nur Suppe und ein bisschen Weißbrot zu mir nehmen. Aber das war es mir Wert. Hatte auch ziemliche Panik davor, also sie alle einzeln ziehen zu lassen.


Zurück zu „Mundhöhle - Zähne - Zahnersatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast