jugendliche Borderliner schneller erkennen

Moderator: Moderatoren

Antworten
rio
Beiträge: 4584
Registriert: 02.03.2004, 08:22

jugendliche Borderliner schneller erkennen

Beitrag: # 15919Beitrag rio »

Jugendliche Borderline kann wohl recht gut therapiert werden, vorausgesetzt, die Diagnose wird frühzeitig gestellt. So zumindest Professor für Jugendpsychiatrie Michael Schulte-Markwort.

Symptome, die auf eine Borderline-Störung hindeuten, können zum Beispiel sein:

Heftige Wutausbrüche
starke Stimmungsschwankungen
Selbstverletzung

Da die Selbstverletzer ihre Verletzungen oft kaschieren, bleiben die beiden ersten Hinweise, worauf man dann näher hinsehen sollte.

Quelle KSTA 10/2007


Kleiner Elefant
Beiträge: 224
Registriert: 07.11.2014, 22:13
Wohnort: Baden - Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag: # 34009Beitrag Kleiner Elefant »

Hallo,

ich war mal mit einem, später diagnostizierten!, Borderliner zusammen.
Ich war 16 Jahre alt, er war 17 Jahre alt. Irgendwann konnte ich ihn dazu bewegen, zu einer Psychologin zu gehen. Die hat dann auch gesagt, dass Borderline erst ab dem 21. Lebensjahr wirklich fest diagnostiziert werden kann. Ich selber habe Keines, aber meine Therapeutin hat mir das auch so erklärt gehabt.
Daher weiß ich nicht, inwiefern man nun plötzlich schon bei Jugendlichen "ansetzen" könnte?
Kleine Elefanten gibt's eigentlich gar keine.
Es sind in ihrem Innern immer große Elefanten.
Udo
Moderator
Beiträge: 5405
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 34011Beitrag Udo »

Kleiner Elefant hat geschrieben:
Daher weiß ich nicht, inwiefern man nun plötzlich schon bei Jugendlichen "ansetzen" könnte?

Vielleicht waren die Erkenntnisse darüber im Jahre 2007, als Rio dies geschrieben hatte, noch etwas anders? Oder die Psychologin hat sich geirrt.
Man weiss es nicht.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !
Kleiner Elefant
Beiträge: 224
Registriert: 07.11.2014, 22:13
Wohnort: Baden - Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag: # 34012Beitrag Kleiner Elefant »

Ich war 2008 mit dem zusammen...

Ja eben, weil der Beitrag so lange her ist, und ich seit dem Jahr das aber immer wieder so gehört habe, interessiert es mich, was aus diesem Ansatz geworden ist.
Kleine Elefanten gibt's eigentlich gar keine.
Es sind in ihrem Innern immer große Elefanten.
rio
Beiträge: 4584
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: # 34020Beitrag rio »

Tja, nichts genaues weiß man nicht.

Wieso aber nun ausgerechnet ab 21. erst was genaues diagnostiziert werden kann, halte ich für Unsinn. Jeder Mensch ist doch anders.

Seltsam aber: 21 ist das Alter der Großjährigkeit.


Davon abgesehen: http://assets.ngd.de/data/419/17173/dr_ ... _adole.pdf

Da steht was von 5 Kriterien. Die bei Jugendlichen nur bedingt zutreffen. Oder wie oder was.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.
sputnik
die Vollstreckerin
Beiträge: 897
Registriert: 10.01.2006, 22:58
Wohnort: irgendwo in bayern

Beitrag: # 34030Beitrag sputnik »

ich kenne es auch so, dass man es erst ab Volljährigkeit diagnostizieren "soll". Was wohl hauptsächlich damit zusammenhängt, dass die Persönlichkeit ja noch "reift".

Ich finde es nicht schlecht, so lange zu warten. Als ich 17 war, hab ich mir regelmäßig die Arme aufgeschnitten wegen Depressionen. Dann wäre ich jetzt auch Borderliner. Von den Symptomen ist aber nichts geblieben, kein SVV oder ähnliches.

Aber keine Sorge..... es gibt dann andere Baustellen, weiß nicht, ob die besser sind. :lol:
Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen.
Antworten

Zurück zu „Psychische Erkrankungen: Autoaggressive-Selbstverletzung“